Ein Hoch auf die Knolle: Rezeptideen mit Wurzelgemüse & Co

Frisches, heimisches Gemüse im Februar oder März? Der Besuch auf dem Billesberger Hof zeigt: auch die kalte Jahreszeit hat einiges zu bieten. Neben Kohl hat auch Wurzelgemüse wie Rote Bete, Schwarzwurzeln und Pastinaken gerade Saison. Was sich damit Leckeres zaubern lässt, zeigt Antonie Demmel, Gesundheitscoach und leidenschaftlicher Foodie.

Lesedauer 1:30 Min / 2 Mär, 2021
© Naturland
„Ich liebe Essen. In jeder Hinsicht!“, schreibt Antonie auf ihrem Blog, auf dem sich alles rund um die Themen achtsam leben, lieben und essen dreht. Ideal also, dass sie gemeinsam mit Naturland Landwirt Amadé den Billesberger Hof betreibt – hier ist eine große Vielfalt und täglich Frisches auf dem Teller garantiert. „Ich bin großer Fan von saisonalem, erntefrischem Gemüse, und gerade in den kalten Monaten ist vitaminreiches Soulfood super wichtig für mich und meine Familie“, erklärt Antonie. Für Euch zum Nachkochen stellt sie hier Schritt für Schritt ihr Lieblingsrezept mit Wintergemüse vor:

Wintergemüse-Rezept von Antonie Demmel:
Kürbis-Pastinaken-Püree mit gedämpftem Rosenkohl, Sellerie aus dem Ofen und Schwarzkohl-Lauch-Crunch dazu Blaukraut-Karotten-Walnuss-Salat

Kürbis-Pastinaken-Püree

Und so geht’s:

  1. Kürbis und Pastinaken waschen und in Stücke schneiden. Mit Knoblauch und Olivenöl in der Pfanne anbraten, bis das Gemüse weich ist.
  2. Mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Curry und Kreuzkümmel würzen und dann pürieren.

Sellerie aus dem Ofen

Und so geht’s:
  1. Sellerie im Ganzen waschen und trocken tupfen
  2. Mit Olivenöl einpinseln und rundum leicht mit Salz bestreuen.
  3. Bei 200 Grad für 30 Minuten in den Ofen.

Gedämpfter Rosenkohl

Und so geht’s:

Rosenkohlröschen (so viele du magst) vom Strunk schneiden, putzen und zusammen mit den großen Rosenkohlblättern vom Strunk dämpfen.

Schwarzkohl-Lauch-Crunch

Und so geht’s:
  1. Lauch putzen und in Ringe schneiden.
  2. Schwarzkohl waschen, vom Strunk entfernen und Streifen schneiden.
  3. Lauch und Schwarzkohl mit Olivenöl und Salz in der Pfanne anbraten, bis alles knusprig ist.

Blaukraut-Karotten-Walnuss-Salat

Und so geht’s:
  1. Blaukraut und Karotten im Mixer zerkleinern.
  2. Walnüsse hacken und alles zusammen mit den restlichen Zutaten vermischen.
  3. Lauch und Schwarzkohl mit Olivenöl und Salz in der Pfanne anbraten, bis alles knusprig ist.

Zum Schluss den Rosenkohl zusammen mit einer dicken Selleriescheibe auf dem Püree anrichten und den Crunch darüber streuen. Rohkostsalat dazu servieren. Für die Zubereitung solltest du etwa eine Stunde einplanen. Alle Mengenangaben sind für vier Personen ausgelegt.

© Copyright-Text

Bildrechte: Antonie Demmel

Nach oben
Diesen Beitrag teilen...

Weitere spannende Themen für Dich

© Naturland
N-INSPIRIEREN

Ein Hoch auf die Knolle: Rezeptideen mit Wurzelgemüse & Co

Frisches, heimisches Gemüse im Februar oder März? Der Besuch auf dem Billesberger Hof zeigt: auch die kalte Jahreszeit hat einiges zu bieten. Neben...
© Naturland
N-INSPIRIEREN

Hafer, DAS regionale Superfood

Bio-Hafer ist eines der gesündesten Getreide überhaupt und ein wertvoller Nährstofflieferant. Er liefert einen hohen Gehalt an den Vitaminen B1 und...
© 2020, Magazin N wird herausgegeben von Naturland Zeichen GmbH
Folge Naturland auf Social Media
Naturland Logo