Grillen mal anders

In Deutschland kommt vor allem Fleisch auf den Grill, doch vegetarische Alternativen werden immer beliebter. Mit dem Öko-Verband Naturland und NERO – dem Startup für die erste und einzige klimaneutrale Grillkohle – zeigen wir euch Tipps für den nachhaltigen Grill-Genuss. Und wie ihr mit und ohne tierische Produkte ein echtes Geschmacksfeuerwerk kreiert.

Lesedauer 1:30 Min / 14 Mai, 2021
© Naturland

„Entscheidend für das perfekte Grill-Vergnügen ist neben der richtigen Kohle und ausgefallenen Rezepten auch die Qualität der Lebensmittel. Denn zum nachhaltigen Grillen gehören natürlich auch nachhaltig produzierte Lebensmittel: Bio-Fleisch sowie regional und ökologisch erzeugtes Obst und Gemüse“, sagt NERO-Mit-Gründer und Grill-Fan Aaron Armah:

„Weniger ist mehr – dafür einfach alles ein bisschen mehr genießen. Das ist mein Lebensmotto in vielerlei Hinsicht, auch beim Grillen. Es muss nicht immer Fleisch sein. Es gibt fantastische vegetarische Alternativen.“ Und wenn es dann doch das Grill-Fleisch sein soll, achtet auf das quadratisch grüne Naturland Zeichen auf der Verpackung. Denn Naturland garantiert höchste Standards bei Tierwohl und artgerechter Haltung, dem ökologischen Anbau von Getreide, Obst und Gemüse sowie eine faire Bezahlung von Produzenten und Verarbeitern, so dass ihr das Grillen in vollen Zügen genießen könnt.

Wenn du wissen willst, wie die klimaneutrale Grillkohle von NERO hergestellt wird, findest du hier die ganze Story von Aaron, Mit-Gründer Jakob Hemmers und die Entstehungsgeschichte ihres Startups.

Hier findet ihr zwei Schritt für Schritt Anleitungen von Aarons Lieblingsrezepten – für euch zum Nachgrillen:

Vegetarische Quesadillas

© Copyright-Text

Und so geht’s:

  1. Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch auslösen. In Würfel schneiden und mit dem Saft einer Limette vermengen.
  2. Zwiebel und Tomaten würfeln. Paprika und Peperoni in feine Scheiben scheiden. Koriander und Minze waschen und die Blätter fein hacken.
  3. Käse reiben und mit saurer Sahne, Koriander, Salz und Pfeffer vermengen.
  4. Tortilla Wraps halbseitig mit der Käse-Sahne-Creme bestreichen. Mit der Avocado-Creme, Tomaten, Paprika, Peperoni, Zwiebeln und Minze belegen. Den Wrap zuklappen und mit Olivenöl bestreichen.
  5. Grill anfeuern und Quesadillas von beiden Seiten kurz angrillen. Unser Tipp: Ein gegrillter Maiskolben und unsere Spicy Pepper Grillsoße machen den kulinarischen Ausflug nach Mexiko perfekt.

Ćevapčići

© Copyright-Text
Und so geht’s:
  1. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch pressen. Beides anschließend mit Olivenöl und etwas Ajvar in der Pfanne andünsten.
  2. Rinderhackfleisch mit der Zwiebelmasse verkneten. Abschmecken mit Paprika, Pfeffer und Salz.
  3. Aus der Masse längliche Rollen formen. Mit nassen Händen lässt sich Ćevapčići ganz einfach formen.
  4. Grill anfeuern und scharf anbraten.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte von NERO findet ihr hier.

Und Aktuelles von Aaron und Mit-Gründer Jakob Hemmers findet ihr auf Facebook und Instagram.

Bildrechte: ©NERO Grillkohle

Nach oben
Diesen Beitrag teilen...

Weitere spannende Themen für Dich

© Naturland
N-INSPIRIEREN

Grillen mal anders

In Deutschland kommt vor allem Fleisch auf den Grill, doch vegetarische Alternativen werden immer beliebter. Mit dem Öko-Verband Naturland und NERO...
© Naturland
N-INSPIRIEREN

Natürlich Bunt – Eierfärben mit Naturfarben

Bunte Eier dürfen an Ostern auf dem Frühstückstisch oder im Osternest auf keinen Fall fehlen. Besonders viel Spaß macht es, die Eier selbst zu färb...

© 2020, Magazin N wird herausgegeben von Naturland e.V.

Folge Naturland auf Social Media
Naturland Logo